Dienstag, 4. August 2009

London`s Calling

Das eine M ist endlich hier und weil ich gerade dort war soll sie sagen, was dort nicht war:


Oh waia Morgensternchen! Wie reden wir uns da blos raus?

Also, liebes, wertes Publikum,

Leser und Leserinnen,

dies wird eine Beichte... also eigentlich war das Ganze ja mehr ein Versehen und auch ein bisschen, wie soll ich sagen Schusseligkeit, um es nett auszudrücken.

Oh wei, oh wei, Morgensternchen, es hilft nix, wir müssen gestehen:

Wir haben die Foto-safarie schlicht weg verschlafen. Ich meine, es war ja schon grundsätzlich verwegen anzunehmen, man könne mich vor 11.00 Uhr zu voller Betriebstemperatur bringen. Dann auch noch, dass wir bis 2 Uhr gesessen haben und geschwätzet haben hat auch nicht gerade geholfen (den traditionellen Champagner verschweige ich jetzt mal elegant!).

Wir hatten uns in der Planungsphase überlegt, Reflexionen sei ein gutes Thema...einen Plan gemacht, welche Route wir einschlagen würden hatten wir auch...mit tfl (transport for London) gecheckt, soweit waren wir dann auch noch gekommen... und dann waren uns weltpolitische Neuigkeiten, wie Java Kaffee ist der Beste, Sprössling A hat B gemacht, meine Nachbarin C will meinen Garten nachmachen, weiß aber nicht, wie sie fragen soll und Freund D kann seine Sportwagen nicht mehr aus der Garage fahren, weil sie ihm so einen Verkehrsberuhigungshubbel davor gesetzt haben. Kein Witz! Na ja, bis wir dann so mit allem durch waren, war es eben schon 2 oder 3 Uhr!?

Na ja, als wir dann endlich so gegen Mittag zu forschem Schritte fähig waren, sind wir ja auch brav im Gleichschritt Richtung Kings Road marschiert! Dein liebes Töchterlein hinterher! Also erst einmal mit Kaffee und Kuchen auftanken!

Da haben wir dann auch festgestellt, dass, wie der eifrige Morgenstern Leser ja weiß, dass dieses ein Morgenstern spezifisches Problemchen ist: KEINE SPEICHERKARTE! Es wird Euch freuen, dass ich dem Morgensternchen den Umgang mit dem Kabel beigebracht habe, so dass dies das letzte Mal sein sollte.

Wie dem auch sei, ich persönlich habe dem Ganzen dann die Krone aufgesetzt, weil ich vergessen hatte, den Akku wieder einzubauen. Mein gequältes Lächeln sprach dann Bände ... und ja, Morgensternchen hat sich dann auch natürlich gerächt und mich mächtig aufgezogen.

Also Plan B: Wir waren schon zu weit in der Stadt drin um mal eben nachhause und die Sachen holen. Nun hat Morgensternchen immer ihre kleine Digitale mit, wenn nicht das liebe Töchterchen sie dauernd, sagen wir mal leihen würde. .. und so wie Missy L lächelte hatte sie die, wie wir sie nennen, Ritschratschklick Digi mit. Also Stolz runter schlucken und knipsen.

Missy hat uns dann auch so richtig leiden lassen, wir hatten uns in der Vergangenheit des öfteren über ihre Schnappschüsschen lustig gemacht. Ihr finaler Abschuss war dann, mit so ganz unschuldigem Stimmchen: „Warum habt ihr nicht M’s Karte in Morgensternchens Kamera gemacht?“

Da sind wir natürlich über sie hergefallen und ich meine physikalisch... handgreiflich. Der Bobby hat uns nur ziehen lassen, weil Miss L ihm mehrfach versichert hat, dass man so in Deutschland verwandtschaftliche Zuneigung zeigt... in Wirklichkeit hatte sie ausgehandelt, dass wir sie zum Sushi einladen...

... und die Moral von der Geschicht: wir haben alle verdient, was wir gekriegt haben. Wir hatten richtig Spaß auf unserer Nicht-Safari und Miss L ihr Yo Sushi.

Das eine M

P.S. Die restlichen ritschratschklickdigi-Bilder hier auf flickr.


Kommentare:

  1. ist aus ritschratschklickdigi vielleicht irgendwann mal "flickr" entstanden? Das f könnte dann noch für "fachmännische" stehen.;o)

    Ich find ihr habt´s toll gemacht!

    Liebe Grüße
    J.R.

    AntwortenLöschen
  2. hehe, sehr lustige Geschichte ;-)

    Danke für den Link hierher ans andere M!

    AntwortenLöschen